Über mich


Shirin Ihrig – Yogalehrerin (RYT 500h)

Ausbildung 

200h Vinyasa Yogalehrer-Ausbildung, Yoga Sky Berlin (2017)
300h Vinyasa Yogalehrer-Ausbildung, Yoga Sky Berlin (2018-2019)

Yoga ist für mich viel mehr als das Praktizieren verschiedener Körperübungen. Daher versuche ich auch fernab der Matte, Yoga in meinem Alltag zu leben, z.B. in der Art und Weise, wie ich mir selbst, meinen Mitmenschen und der Natur gegenüber trete.

Als ich vor über 10 Jahren zum ersten Mal Yoga machte, faszinierten mich jedoch vor allem die ästhetischen und zugleich sportlich herausfordernden Übungen. Schon nach kurzer Zeit war die Asana-Praxis nicht mehr wegzudenken aus meinem Leben. Besonders auf meinen vielen Reisen, die ich mit Anfang 20 machte, schätzte ich die Stabilität, die mir die körperliche Praxis immer wieder schenkte: Während sich im Außen meine Umgebung und Freunde in dieser Zeit schnell änderten, entwickelt sich meine Yogapraxis zu einer wichtigen Konstanten in meinem Leben. Auf der Matte spürte ich immer wieder eine starke Vertrautheit.

Nach 10 Jahren der eigenen Praxis, wollte ich tiefer in das Mysterium Yoga eintauchen. Deshalb absolvierte ich 2017 meine erste Ausbildung (200h) im Yoga Sky in Berlin. Gleich im Anschluss daran, absolvierte ich dort auch die 300h Ausbildung. Mit diesen beiden Ausbildungen wuchs meine Faszination für Yoga umso mehr. Je tiefer ich in die körperliche Praxis und die Meditation eintauchte, desto differenzierter lernte ich mich, mit all meinen Bedürfnissen, Wünschen und Ängsten, kennen. Während ich zuvor häufig das Gefühl hatte von einem reißenden Fluss aus Emotionen und Ereignissen mitgerissen zu werden, fühlt es sich nun so an als könnte ich in diesem Fluss schwimmen, oder zumindest den Kopf über Wasser halten =)

Yoga hilft mir nicht nur immer wieder mit mir selbst in Kontakt zu kommen und meine eigenen inneren Räume zu spüren, sondern vor allem dabei, mit dem was sich mir im Innen und Außen eröffnet, umzugehen. Auch nach vielen Stunden der Ausbildung und eigenen Praxis, gibt es für mich jeden Tag aufs Neue unendlich viel zu entdecken.
Ich freue mich, Euch mit auf die Reise zu nehmen, und von Euch mit auf die Reise genommen zu werden!

Namasté.

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu – Mögen alle Wesen Glück und Harmonie erfahren